LKW-Fahrlehrerin

Ja, das gibt es wirklich!

Nicht oft, aber immerhin trauen sich auch junge Frauen diesen Job zu.

 

Nadine Helget ist eine von wenigen LKW-Fahrlehrerinnen, und dann auch noch die jüngste in Deutschland. Mit gerade einmal 25 Jahren setzt sie sich gegen die Eigenarten und Macken ihrer fast ausschließlich männlichen Fahrschüler durch.

Technik liegt Nadine im Blut. Schon als Kind spielte sie lieber mit Autos statt mit Puppen und setzte ihren Kopf durch, mit 18 ihrem PKW-Führerschein zu machen. Der reichte ihr bald nicht mehr und der LKW-Führerschein mußte her.

Da man als Fahrlehrer erst ab 22 Jahren arbeiten darf, mußte sie ein paar Jahre überbrücken. Sie lernte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte, selbstverständlich in der Fachrichtung Straßenverkehrsrecht. Über den Umweg als PKW-Fahrlehrerin suchte sie ihr Ziel zu erreichen. Die notwendige Praxiserfahrung sammelte sie als LKW-Fahrerin auf Zwölftonnern, später auf Vierzigtonnern in der Spedition Hänsel und Gretel.

Ihren Traum, als LKW-Fahrlehrerin zu arbeiten unterstützte ihr Arbeitgeber in allen Belangen.

Ihre Ruhe und Besonnenheit machen es Nadine leichter, sich gegen die manchmal zur Schau getragene Raubeinigkeit ihrer Fahrschüler durchzusetzen. Sollte sie es schaffen, den künftigen Brummifahrern weitere Macken auszutreiben, brechen schwere Zeiten für die Ritter der Landstraßen an.

Heute arbeitet Nadine immer noch in der Spedition, die ihr von Anfang an Vertrauen schenkte.

Viel Glück, Nadine, auf den Straßen und Autobahnen!

Mittlerweile ist Nadine Helget Geschäftsführerin der Fahrschule Hänsel und Gretel.


Dieser Beitrag wurde unter Auto und Verkehr abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.