Rio vs. Weida

Rio gegen Weida –

Copacabana gegen mittelalterliche Altstadt.
Gegenstand des Wettstreites: Der Karnevalsumzug des WCV Weida als brasilianischer Fasching.

Anfangs dachte ich ja, daß das etwas unfair ist, die karnevalserprobten Brasilianer gegen die Fast-Neulinge aus Ostthüringen antreten zu lassen. Ich mußte mich aber eines Besseren belehren lassen!

1:0 für Weida, da konnte auch das vielleicht schönere Wetter an der Copacabana nichts ändern. Das Wetter war übrigens auch in Weida für diese Jahreszeit hervorragend! Da gab es nicht zu meckern.
Nichts zu meckern gab es auch am Enthusiasmus und der Initiative der am Umzug Beteiligten. Manchmal nur eine Handvoll Karnevalsverrückter haben wieder  in die Trickkisten gegriffen und alles hervorgezaubert, was dem Karneval in Rio Paroli bieten kann. Da war dann auch der Bürgermeister froh, daß er am 11.11. seinen Rathausschlüssel genau an diese Mannschaften abgeben mußte. Es hätten ja auch echte Brasilianer sein können …  .

Was soll aber hier noch lange geredet oder geschrieben werden? Der Worte sind genug gewechselt, laßt uns nun endlich Bilder sehen hat auch schon Geheimrat Goethe beim Karneval ausgerufen. Und weil der Herr Geheimrat in so vielem recht hatte, soll er es auch heute behalten!

Viel Spaß beim Betrachten der Bildergalerie!

Nun noch ein kleines Video mit ein paar lustigen Szenen:

Das gleiche Video noch einmal für alle Narren, die immer noch auf einen schnellen Internetanschluß hoffen:

Diese Bilder wurden während einer öffentlichen Veranstaltung aufgenommen. Sollte sich jemand wiedererkennen und nicht gezeigt werden wollen, meldet sich dieser bitte per Mail aus dem Impressum an mich. Danke.
Dieser Beitrag wurde unter Thüringen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.