Eine Katze schlägt Alarm

Gestatten, Policat sein Name!

Beruf? Plüschkater  – oder Katze? – in Uniform.

Seine Mission: Unterwegs in Sachen sexuellen Mißbrauchs von Kindern.
Wie oft erfährt man über die verschiedensten Medien von sexuellen Übergriffen auf Kinder. Dabei ist das Alter der mißbrauchten Kinder völlig nebensächlich. Egal, ob noch Kindergartenkind, Schulkind oder schon fast Teeny, Kinder sind Kinder und es ist unsere Aufgabe, diese zu beschützen.

 

Genau deswegen ist Policat erfunden worden. Zuhause ist Policat im Altenburger Land in Ostthüringen. Sein „Vater“ ist Steffen Gründel, von Beruf richtiger Polizist, der gemeinsam mit seiner Frau Walburga Gründel-Syring die beiden bisherigen Projekte ins Leben rief.

policat-03
Hier seht ihr Policat mit seinem Erfinder.

Ein Spielzeug ist er nicht, wenn er in seiner Polizeiuniform auch recht knuffig aussieht. Sein Name steht für die beiden Projekte „Nina und der Fremde – Gegen sexuellen Missbrauch an Kindern – Eine mögliche Gefahr auf dem Schulweg – Erkennen und Vorbeugen“ welches von 2006 an lief und für das derzeitige Projekt II „Policat rät: Nicht nur Schokolade!“ Hier soll Policat eher die Verbindung zwischen den Projektleitern und ihren Helfern zu den Kindern, meist in Kindergärten in Gruppen ab etwa 4 Jahren, herstellen helfen.

Mit viel pädagogischem Geschick versuchen seine „Eltern“, gemeinsam mit Erziehern und Lehrern, Kinder für das Thema Mißbrauch zu sensibilisieren, zu lernen, nichts von Fremden anzunehmen, sich nicht anfassen zu lassen, nicht mit Fremden mitzugehen. Sie schrieben dafür ein Drehbuch für ein Video, entwickelten Magnettafeln und Spiele, um auf eine angenehme und spielerische Weise Kindern dieses zu erklären.

 

Je mehr Eltern, Großeltern, Verwandte, Lehrer, Erzieher und und und sich für dieses Projekt begeistern lassen, sich dafür engagieren und sich einbringen, um so größer sind die Chancen, Kinder vor Mißbrauch zu beschützen.

Auf der Internetseite www.policat.de , die es außer auf Deutsch auch noch in 14 weiteren Sprachen gibt, erfährt man alles über die Ziele, die Projekte und die „Eltern“ dieser anspruchsvollen Aufgabe.

 
 

Policat, der wohl freundlichste „Polizist“ Ostthüringens, will uns dabei helfen.

 
 
 

Beide Projekte entsprechen einem DIN-gerechten Projektmanagment und sind nur aus privatem Vermögen finanziert.

In einem Video wird über die Arbeit der Initiative berichtet.

Die Urheberrechte für alle Bilder dieses Artikels liegen bei Steffen Gründel, Altenburg.
Ich bedanke mich bei ihm und seiner Frau für die freundliche Überlassung für diesen Artikel.

www.geben-gibt.de

Geben gibt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Thüringen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Eine Katze schlägt Alarm

  1. Hallo Herr Besser,
    vielen Dank für die sehr gut gelungene Seite. Es ist alles richtig und wir haben nichts hinzuzufügen und freuen uns sehr über Ihr Engagement.
    Herzlich Grüße aus Altenburg
    Steffen Gründel und Walburga Gründel-Syring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.