CE-Kennzeichnung – falsch oder richtig?

Die CE-Kennzeichnung ist eine Sicherheitskenn-zeichnung nach EU-Recht für bestimmte frei verkehrsfähige Industrieerzeugnisse im europäischen Wirtschaftsraum.

 

 

Folgende Produkte, die unter diese Regelung fallen, müssen dieses Zeichen gut sichtbar tragen:


Hier sieht man genau, in welchen Abständen die Buchstaben
zueinander stehen und daß der Mittelstrich des E etwas kürzer ist,
als der obere und untere Bogen

  • Elektrische Betriebsmittel
  • Einfache Druckbehälter
  • Spielzeuge
  • Bauprodukte
  • Elektrische Geräte betr. elektromagnetischer Verträglichkeit
  • Medizinprodukte
  • Aufzüge
  • Telekommunikationsendeinrichtungen
  • Maschinen

Mir selbst springen dabei immer die Spielzeuge ins Auge, da mit diesen alltäglichen Dingen unsere Kinder zu tun haben, die selbst keine Kontrollen machen können.

Nun ist aber das chinesische Volk nicht nur im Kopieren von Produkten Spitze, nein, die schlitzäugigen Kollegen verwenden auch gleich das dazugehörige Kennzeichen. Nicht ganz genau, denn das könnte dann wirklich großen Ärger geben, aber mit kleinen, fast nicht auffallenden Änderungen. Wir Erwachsenen sollten darauf achten, um wenigstens unseren Kindern sichere Produkte zum Spielen zu geben.

Hier zwei Versionen, der am häufigsten benutzten Fälschungen:

Gut erkennbar ist hier, daß auf dem oberen Bild die Buchstaben C und E zu weit auseinander stehen. Die gestrichelten Linien helfen beim Vergleich. Auffallend ist bei diesem Bild, daß der Mittelstrich des E etwas kürzer ist, als die Enden des oberen und untern Bogens. Hier ist der zu große Abstand zwischen den Buchstaben der Hinweis auf eine Fälschung.
Auf dem unteren Bild stimmt der Abstand zwischen den Buchstaben, dafür ist der Mittelstrich genau so lang, wie der obere und untere Bogen. Auf dem Raster läßt sich das gut erkennen. Wieder ein untrügliches Zeichen für eine Fälschung.

Fälschung heißt nun nicht, daß das Produkt eine Fälschung ist. Das Zeichen ist nur ein Hinweis dafür, daß das Produkt nicht nach den EU-Richtlinien geprüft ist.

Es gilt aber auch, daß nicht jedes Produkt aus China eine Fälschung darstellt. Auch chinesische Produkte können diese CE-Kennzeichnung zu Recht tragen. Dann stimmt aber das CE-Zeichen in allen Belangen.

Und noch ein Hinweis: Auch für europäische Produkte ist das angebrachte CE-Zeichen kein Hinweis darauf, daß das jeweilige Produkt auf seine Sicherheit geprüft ist! Der Hersteller hat vor dem Verkauf des jeweiligen Produktes alle vorgeschriebenen Prüfungen nach EU-Vorschrift durchlaufen. Es können trotzdem Fehler bei der Herstellung passieren.

Also, liebe Eltern, Omas und Opas, Kindergärtnerinnen und alle, die mit Kinderspielzeug zu tun haben: Bitte nochmals alles prüfen, ehe ihr dem Kind die Spielsachen gebt. Sicher ist sicher.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu CE-Kennzeichnung – falsch oder richtig?

  1. Warenkäufer sagt:

    Danke für den Beitrag. War sehr hilfreich !

    Das „schlitzäugige Kollegen“ finde ich nicht Abmahnungswürdig da es keine rassistische gemeinte Darstellung ist. Passt, Daumen hoch !

  2. hartmut sagt:

    Ich finde es schon mal gut, daß Sie die Darstellung der richtigen und falschen CE-Zeichen als richtig anerkennen.
    Das richtige CE-Zeichen darf nur verwandt werden, wenn das Produkt nach EU-Richtlinien geprüft wurde. Es lohnt sich also wohl, ein falsches CE-Kennzeichen zu verwenden, um Artikel in Umlauf zu bringen. Ob der Hersteller dafür bestraft werden kann, ist unerheblich, wenn es den Importeur betrifft, hat es auch seinen Zweck erfüllt, daß diese Artikel vom Markt kommen.
    Auch ist es jedem Kunden freigestellt, Artikel mit unrechtmäßig benutztem CE-Kennzeichen zu kaufen, Ihnen auch.

    Sollten Sie das “schlitzäugig” mißverstanden haben, tut es mir leid. Die Zweideutigkeit dieses Begriffes hat die vergangenen Jahre niemand zu einer Abmahnung erwogen. Und dieser Artikel ist einer der am meisten gelesenen dieser Seite.

  3. Dr. Gao sagt:

    Ihre Darstellung von dem richtigen und den falschen CE Zeichen ist zwar richtig, aber daraus kann man doch nicht ableiten, dass es gesfäscht sind. Viel mehr passiert es durch Unbewußtsein über die richtige Darstellungsweise von CE und ersetzt es einfach durch zwei Buchstaben.
    Wozu fäscht man ein CE-Zeichen, es ergibt sich doch kein Sinn. Bestrafen kann man den Hersteller sowieso nicht, höchstens den Importeur.

    Die Chinesen als schlitzaugig zu bezeichnen, ist Abmahnungswürdig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.