Suchen in Windows

Dateien lassen sich unter Windows 7 recht einfach finden. Der Explorer wird gestartet, rechts oben ins Suchfeld der gesuchte Begriff eingegeben und dann braucht man nur noch auf die angezeigten Ergebnise zu warten.
Meist ist die gesuchte Datei auch unter den Ergebnissen.

Meist, aber nicht immer. Es kommt nämlich auf den eingegebenen Suchbegriff an. Sucht man bestimmte Musikstücke, beispielsweise welche von den Beatles und den Stones, wird es schon komplizierter. Der einzugebende Suchbegriff wäre in diesem Fall System.Music.Artists:(Beatles UND Stones). Da sag ich nur, viel Spaß beim Eintippen!

Aber das läßt sich in den Einstellungen schnell ändern. Ein einziges Häkchen erleichtert uns die Eingabe erheblich!
Und kompliziert ist es auch nicht. So gehts:

Als Erstes wird der Explorer geöffnet. Ein Klick auf das Ordnersymbol rechts neben dem Windowssymbol in der Taskleiste reicht schon. Ist dieses Symbol nicht dort, klickt man auf das Windowssymbol der Taskleiste, dann auf “Alle Programme”, ganz unten in der Reihe der installierten Programme auf “Zubehör” und dann auf “Windows Explorer” (hierzu noch den Tip am Ende des Beitrages beachten).
Im geöffneten Explorerfenster klickt man dann links oben in der Ecke auf “Organisieren”, im aufklappenden Untermenü auf “Ordner- und Suchoptionen”. Es öffnet sich ein weiteres Fenster mit den Ordnereinstellungen. Dort klickt man auf den rechten Karteireiter “Suchen” und setzt dort ein Häkchen bei “Unter Verwendung natürlicher Sprache suchen”.

Mit einem Klick auf “Übernehmen” und dann auf “OK” werden die Einstellungen gespeichert.

Na, war’s kompliziert? Diese Handgriffe können auch Anfänger unter den Computernutzern durchführen.

Von nun an haben wir es beim Durchsuchen unseres Rechners einfacher. Mit einem Bilder 2011 finden wir alle Bilder, die den Eintrag 2011 im Namen haben, sonst hätten wir diese Bilder nur mit dem Suchbegriff *jpg DATUM:2011 gefunden.

Nun noch ein Tip für alle, bei denen der Windows-Explorer nicht über die Taskleiste aufgerufen werden kann.
Nach dem Öffnen des Explorers wie oben beschrieben, erscheint in der Taskleiste das Symbol des Windows-Explorers, eben dieses kleine Ordnersymbol. Mit einem Rechtsklick darauf öffnet sich ein Untermenü. Dort klickt man auf “Dieses Programm an Taskleiste anheften”. Von nun an ist der Explorer über einen Klick auf dieses Symbol erreichbar, weil auch nach einem Neustart dieses Symbol dort erscheint.

Dieser Tip mit den geänderten Suchoptionen gilt auch für Nutzer von WindowsVista. Auch dort kann in den Ordneroptionen die Suche mit natürlicher Sprache aktiviert werden.

Dieser Beitrag wurde unter Computer & Co. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>